Erster “Rückruf”

Ein schlimmes Wort für eine kleine Sache. Seit Anfang Dezember ist es aus anderen Regionen bekannt, nun werden auch europäische Kunden durch Tesla aufmerksam gemacht.

An manchen Model 3 ist das Kabel, das zur Heckkamera führt, evtl. nicht hinreichend gegen mechanische Beanspruchung durch Öffnen und Schließen der Heckklappe geschützt. Im schlimmsten Fall kann die Heckkamera ausfallen. Ich werde von Tesla erneut kontaktiert, wenn genügend Teile in Deutschland verfügbar sind und Termine zur Untersuchung und zum eventuellen Austausch gemacht werden können. Ziemlich unspektakulär.

Übrigens läuft solche Kommunikation bei Tesla einfach per Mail, nicht über langsame tote Bäume.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.